Die Heuschrecken singen im Gefängnis

Das ist eine Geschichte in Leichter Sprache. 
Die Geschichte geht so:

Eine Frau geht einkaufen.
Sie fährt mit dem Auto in die Stadt.
Die Frau hat 2 Vögel.
Sie will für die 2 Vögel etwas kaufen.

Die Frau geht in ein Geschäft.
Das Geschäft ist ein Zoo·geschäft. 
Dort gibt es Sachen für Tiere. 
Also auch für Vögel.

Die Frau kann sehr gut hören. 
Sie hat gute Ohren.
Deshalb hört sie auch leise Geräusche. 

Die Frau ist im Zoo·geschäft drin 

Sie hört viele Tiere. 
In einem Zoo·geschäft gibt es viele Tiere.
Aber die Frau hört ganz besondere Tiere. 
Diese Tiere hört man im Sommer.
Auf einer Wiese. 

Die Tiere machen leise Geräusche.
Die Frau guckt nach:
Wo kommen die Geräusche her?

Die Frau sieht ein Regal 

Die Geräusche kommen aus dem Regal. 
In dem Regal sind viele Verpackungen. 
Die Verpackungen sind aus Plastik gemacht. 
Wie die Verpackungen vom Obst.
Oder vom Gemüse. 

Die Frau bekommt einen Schreck. 
Sie kann sehen:
Was ist in den Verpackungen drin?
In den Verpackungen sind viele Tiere drin. 
In den Verpackungen sind Heuschrecken drin.

Heuschrecken sind wie Gras·hüpfer. 
Sie können hüpfen.
Aber sie sind größer. 
Und sie sind braun.
Gras·hüpfer sind grün.

Die Heuschrecken sind in den Verpackungen 

Sie sind eingesperrt.
Wie in einem Gefängnis.

Die Verpackungen sind sehr klein.
Und sie haben keine Löcher. 
Die Heuschrecken bekommen keine Luft. 
Zum Atmen. 

Die Heuschrecken hüpfen.
Sie wollen aus den Verpackungen raus. 
Sie sehen die anderen Heuschrecken. 
Denn die Verpackungen stehen nah bei·einander. 

In den Verpackungen ist Sand drin. 
Und trockenes Holz. 
Aber nichts zum Essen.
Und kein Wasser zum Trinken. 
Bestimmt haben die Heuschrecken Hunger.
Und Durst.

Die Heuschrecken machen Geräusche.
Sie singen ein trauriges Lied.

Die Heuschrecken sterben bald

An dem Regal ist ein Schild dran. 
Auf dem Schild steht: 
Futter·tiere.
Das bedeutet: 
Manche Menschen kaufen die Heuschrecken. 
Die Heuschrecken sind dann das Futter für andere Tiere.

Zum Beispiel:
Manche Menschen haben Schlangen zu Hause. 
Oder dicke Spinnen. 
Diese Tiere fressen die Heuschrecken dann. 

Die Frau läuft am Regal hin und her

Sie will die Heuschrecken retten. 

Die Frau denkt: 
Was kann ich bloß tun?
Ich habe alle Tiere sehr gern.
Auch Heuschrecken. 
Aber ich darf die Verpackungen nicht auf machen. 
Ich darf die Heuschrecken nicht raus lassen.
Das ist verboten.
Ich kann die Heuschrecken kaufen.
Und sie dann raus lassen. 
Dann sind das meine Heuschrecken.
Aber im Zoo·geschäft gibt es sehr viele Heuschrecken. 
Das Zoo·geschäft verkauft immer wieder Heuschrecken. 
Ich kann nicht alle Heuschrecken kaufen.
Und raus lassen.
Es sind zu viele Heuschrecken.
Und es gibt noch andere Zoo·geschäfte.
Dort gibt es bestimmt auch noch viele Heuschrecken.

Die Frau fängt an zu weinen

Sie kann nur wenige Heuschrecken retten.
Aber sie will alle Heuschrecken retten.

Die Frau geht aus dem Zoo·geschäft raus. 
Sie kauft jetzt nichts für die 2 Vögel.

Die Frau ist sehr traurig. 
Sie fährt nach Hause.
Sie denkt immer wieder an die Heuschrecken. 
Was kann die Frau nur tun? 

Die Frau hat eine Idee 

Sie schreibt diese Geschichte. 
In dieser Geschichte steht:
Was hat die Frau in dem Zoo·geschäft erlebt?

Viele Menschen können diese Geschichte lesen. 
So wissen viele Menschen: 
Was passiert mit den Heuschrecken im Zoo·geschäft?
Denn viele Menschen wissen das nicht

Die Heuschrecken sind eingesperrt. 
In einer Verpackung.
Aus Plastik.
Die Verpackung ist wie ein Gefängnis.

Die Heuschrecken singen ein trauriges Lied.
Dann sterben sie in dem Gefängnis.
In der Verpackung.
Aus Plastik.

Die Heuschrecken verhungern.
Sie verdursten.
Und sie ersticken.

Aber manche Heuschrecken sterben nicht
Manche Menschen kaufen die Heuschrecken dann.
Diese Menschen haben Schlangen.
Oder dicke Spinnen.
Die Schlangen und die Spinnen fressen die Heuschrecken.
Das ist sehr grausam.

Diese Geschichte ist wirklich passiert.
Und sie passiert immer wieder.
Das ist sehr traurig.

Das ist das Ende von der Geschichte.