Olaf zaubert mit dem Bart

Das ist eine Fantasie·geschichte in Einfacher Sprache: 

Olaf ist ein Mann.
Er ist 20 Jahre alt.

Olaf geht jeden Tag arbeiten. 
Olaf arbeitet weit weg von seiner Wohnung.
Und er hat kein Auto.
Deshalb muss er jeden Tag weit laufen.

Olaf weiß:
Er braucht ein Auto.
Dann kann er mit dem Auto fahren.

Es ist Abend 

Olaf ist in seiner Wohnung. 
Und er denkt:
Ich will so gerne ein Auto kaufen. 
Aber ich habe wenig Geld.

Olaf ist traurig.
Er kann kein Auto kaufen.
Ein Auto kostet nämlich viel Geld.
Olaf legt sich ins Bett.
Und er schläft ein. 

Am nächsten Morgen

Olaf ist wach. 
Er guckt in den Spiegel. 
Da sieht er:
Er hat einen Bart bekommen. 

Olaf hat morgens immer einen Bart.
Olaf rasiert sich dann immer.
Damit der Bart weg ist.
Aber heute ist der Bart sehr lang.

Olaf will sich wieder rasieren.
Aber auf einmal erschreckt Olaf.
Der Bart wächst nämlich sehr schnell.
Der Bart wächst bis zum Boden runter.

Und dann klingelt es auch noch an der Tür
von der Wohnung. 

In der Tür ist ein kleines Loch. 
Da ist Glas drin.
Olaf guckt durch das Loch.
Also durch das Glas.
Und Olaf sieht Tim. 

Tim steht draußen vor der Tür.
Und er klingelt.

Tim ist der Freund von Olaf. 
Tim ist 18 Jahre alt. 
Er ist jünger als Olaf.

Tim will Olaf besuchen. 
Tim will in die Wohnung rein.

Aber Olaf denkt:
Tim soll warten.
Ich lasse Tim nicht in die Wohnung rein.
Damit Tim den Bart nicht sieht.
Ich will mich erst rasieren.
Damit der Bart weg ist.
Dann darf Tim in die Wohnung rein.

Aber Tim klingelt sehr oft an der Tür 

Tim sieht nämlich die Schuhe von Olaf.
Die Schuhe stehen vor der Tür.
Also draußen bei Tim.
Und Tim weiß:
Olaf hat nur diese Schuhe.
Tim sieht die Schuhe?
Dann bedeutet das:
Olaf ist in der Wohnung.
Und deshalb klingelt Tim sehr oft. 

Tim denkt:
Hoffentlich macht Olaf bald die Tür auf.

Die Klingel ist sehr laut

Das stört Olaf.
Also macht Olaf doch die Tür auf.
Und Tim sieht den Bart.

Tim lacht über den Bart. 
Olaf sieht mit dem Bart nämlich sehr lustig aus.

Tim denkt:
Der Bart ist künstlich.
Olaf hat nämlich keinen Bart gehabt.
Und jetzt ist der Bart auf einmal da.
Und der Bart ist sehr lang. 
Der Bart geht bis zum Boden. 
So einen langen Bart gibt es doch gar nicht
Ein richtiger Bart wächst sehr langsam.

Aber dann sagt Olaf:
Der Bart ist echt.
Ich will mich bald rasieren.
Dann ist der Bart wieder weg. 
Und alles ist gut.

Olaf und Tim gehen ins Wohn·zimmer

Im Wohn·zimmer ist ein Sofa.
Und ein Tisch.
Olaf und Tim setzen sich auf das Sofa.
Und sie sprechen über Autos. 
Tim will nämlich auch ein Auto kaufen.
Aber er hat wenig Geld. 
So wie Olaf.

Auf einmal sagt Olaf:
Ich will so gerne zaubern können. 
Dann kann ich viel Geld zaubern.
Und wir können 2 Autos kaufen.
Ein Auto für mich.
Und ein Auto für dich.
Aber ich kann leider nicht zaubern.
Und Olaf fast den Bart an.

Auf einmal liegt viel Geld auf dem Tisch 

Olaf und Tim erschrecken. 
Und sie denken:
Wo kommt das Geld her?
Aber dann merkt Olaf:
Er kann zaubern. 
Er hat das Geld gezaubert.

Olaf hat nämlich das Wort Geld gesagt.
Er hat das Wort Zaubern gesagt. 
Und er hat dabei den Bart angefasst. 
So hat Olaf das Geld gezaubert.

Jetzt freut sich Olaf. 
Und er zaubert sehr viel Geld.
Das Geld reicht für Olaf.
Und für Tim.
Das Geld reicht für 2 Autos. 

Aber Olaf merkt auch:
Er kann noch ganz andere Sachen zaubern. 
Olaf hat zum Beispiel kaputte Sachen 
in der Wohnung. 
Olaf zaubert mit dem Bart. 
Und alle Sachen sind wieder ganz. 
Das macht Olaf viel Spaß. 

Olaf zaubert also sehr viel mit dem Bart.
Und dann gehen Olaf und Tim in ein Auto·haus.
Das ist ein großes Geschäft. 
Da kann man neue Autos kaufen.
Und Olaf und Tim kaufen 2 Autos.

Im Auto·haus ist eine junge Frau 

Die Frau will auch ein Auto kaufen.
Die Frau heißt: Maxi.

Maxi ist 20 Jahre alt. 
Sie ist so alt wie Olaf. 
Und sie hat sehr lange Finger·nägel. 

Maxi geht eine Treppe rauf. 
Die Treppe führt in ein großes Zimmer. 
In dem Zimmer sind viele Autos.

Aber die Treppe ist nass. 
Ein Mann hat die Treppe geputzt. 
Der Mann hat ein Schild hingestellt. 
Auf dem Schild steht:
Die Treppe ist nass. 
Die Treppe ist geputzt. 
Aber Maxi liest nicht
Was steht auf dem Schild? 
Deshalb fällt Maxi hin.
Und dabei geht ein Finger·nagel kaputt.

Maxi schreit sehr laut:
Aua, das tut so weh.
Mein Finger·nagel ist kaputt. 
Aber ich brauche den Finger·nagel doch.
Sonst kann ich nicht mehr zaubern.
Und Maxi weint. 
Sie hat viele Tränen im Gesicht.

Olaf will Maxi helfen

Also zaubert Olaf mit dem Bart.
Olaf zaubert den Finger·nagel wieder ganz.

Aber jetzt weiß Maxi:
Olaf kann zaubern. 
So wie Maxi.
Und Maxi verliebt sich in Olaf. 
Aber Olaf verliebt sich auch in Maxi.
Jetzt zaubern sie immer zusammen.
Olaf zaubert mit dem Bart.
Und Maxi zaubert mit den Finger·nägeln. 

Aber Maxi zaubert viel mehr als Olaf. 
Maxi zaubert den ganzen Tag. 
Sie kann nämlich nicht arbeiten. 
Sonst gehen die Finger·nägel kaputt.
Und dann kann Maxi nicht mehr zaubern. 

Olaf und Maxi sind sehr glücklich. 
Und Olaf will sich nicht mehr rasieren.
Er hat jetzt immer einen langen Bart.