Onkel Fabio sammelt Plastik·müll

Das ist eine Geschichte in Leichter Sprache. 
Die Geschichte geht so:

Tanja ist 12 Jahre alt. 
Sie geht noch in die Schule. 
Aber jetzt hat sie lange Ferien.

Tanja hat einen Onkel.
Der Onkel heißt: Fabio.

Tanja besucht ihren Onkel:

  • Jedes Jahr. 
  • In den Ferien.
  • Mit ihren Eltern.

Tanja ist jetzt wieder bei Onkel Fabio.

Onkel Fabio wohnt am Meer

Am Meer ist ein schöner Strand.
Am Strand ist viel Sand. 
Und im Meer ist viel Wasser.

Tanja schwimmt gerne im Meer.
Das macht ihr Spaß.

Onkel Fabio wohnt in einer Hütte

Eine Hütte ist ein kleines Haus. 
Die Hütte steht am Meer.
So kann man schnell ans Meer gehen.
Und morgens schon schwimmen.

Tanja denkt:

Onkel Fabio hat es gut.
Er kann jeden Morgen schwimmen gehen.
Denn er wohnt so nah am Meer.

Onkel Fabio hat noch eine andere Hütte

Das ist auch ein kleines Haus. 
Aber Tanja war in dieser anderen Hütte noch nicht drin. 

Tanja weiß nicht:
Was ist in dieser anderen Hütte drin?

Tanja sieht:
Manchmal geht Onkel Fabio in die andere Hütte rein. 
Dann ist er allein.
Dann hat er einen großen Sack dabei. 
In dem Sack ist viel drin.
Der Sack sieht immer voll aus.
Aber Tanja weiß nicht:
Was ist in dem Sack drin?

Tanja ist jetzt neugierig

Tanja denkt:

Heute frage ich Onkel Fabio.
Was ist in der anderen Hütte drin?

Tanja geht zu Onkel Fabio.
Onkel Fabio ist in der Küche. 
Er schält Kartoffeln. 
Er macht Brat·kartoffeln.

Tanja sagt zu Onkel Fabio:

Darf ich dich etwas fragen?
Was ist in der anderen Hütte drin?

Onkel Fabio sagt: 

Morgen früh kommst du mit.
Dann zeige ich es dir.

Tanja sagt zu Onkel Fabio:

Ja, morgen früh komme ich mit.

Onkel Fabio steht nämlich morgens früh auf.
Da schläft Tanja noch.
Onkel Fabio geht dann immer weg.
Und später kommt er wieder zurück. 
Manchmal dauert das sehr lange.

Es ist morgen früh

Tanja und Onkel Fabio stehen beide früh auf.
Es ist noch dunkel.
Tanja und Onkel Fabio gehen weg.
Onkel Fabio nimmt einen leeren Sack mit. 

Tanja sagt zu Onkel Fabio:

Zeig mir jetzt die andere Hütte.

Onkel Fabio sagt:

Wir gehen später zu der anderen Hütte. 
Wir gehen erst an den Strand.

Tanja und Onkel Fabio sind am Strand 

Jetzt ist es hell.
So früh morgens war Tanja noch nie am Strand.

Onkel Fabio sagt: 

So, wir sind da.
Wir fangen an.

Onkel Fabio macht den Sack auf 

Onkel Fabio bückt sich.
Er hebt eine Flasche auf. 
Die Flasche liegt auf dem Boden.
Im Sand.
Die Flasche ist aus Plastik. 
Onkel Fabio wirft die Flasche in den Sack.

Dann bückt sich Onkel Fabio wieder.
Er hebt einen Becher auf. 
Der Becher liegt auf dem Boden.
Im Sand.
Der Becher ist aus Plastik. 
Onkel Fabio wirft den Becher in den Sack. 

Dann hebt Onkel Fabio eine Tüte auf. 
Die Tüte liegt auch auf dem Boden.
Im Sand. 
Die Tüte ist auch aus Plastik. 
Onkel Fabio wirft die Tüte in den Sack.

Tanja bekommt einen Schreck 

Überall liegen:

  • Flaschen
  • Becher
  • Tüten

Und andere Sachen.

Tanja sagt zu Onkel Fabio:

Hier am Strand liegen so viele Sachen.
Ich sehe den Sand nicht mehr.

Onkel Fabio sagt:

Dann hilf mir schnell. 
Wir werfen alle Sachen in den Sack.
Dann kannst du den Sand wieder sehen.

Tanja bückt sich.
Sie hilft Onkel Fabio.
Tanja und Onkel Fabio heben alles auf.

Alle:

  • Flaschen
  • Becher
  • Tüten

Und alle anderen Sachen.
Tanja wirft alles in den Sack.

Woher kommen die Sachen?

Tanja fragt Onkel Fabio:

Warum liegen die Sachen am Strand?

Onkel Fabio sagt:

Das ist alles Plastik·müll.
Das machen Menschen.
Das heißt:
Menschen machen Ferien.
Sie feiern Feste. 
Die Menschen essen und trinken. 
Dann werfen sie die Sachen weg.

Onkel Fabio sagt auch: 

Der Plastik·müll kommt ins Meer.
Das heißt:
Die Sachen kommen ins Meer.
Im Meer leben viele Tiere. 
Die Tiere fressen die Sachen. 
Die Tiere werden davon krank.
Sie sterben.
Sie verletzen sich.

Tanja sagt zu Onkel Fabio:

Und du rettest die Tiere.
Du sammelst alle Sachen auf.
Dann kommen sie nicht ins Meer.
Das ist sehr wichtig.
Aber was machst du mit den Sachen?

Onkel Fabio sagt:

Das zeige ich dir jetzt. 
Komm mit.
Wir sind jetzt fertig.
Wir gehen zu der anderen Hüte.

Tanja und Onkel Fabio sind bei der anderen Hütte

Die andere Hütte hat eine kleine Tür.
Onkel Fabio schließt die Tür auf.
Tanja bekommt wieder einen Schreck.
Die andere Hütte ist voll mit Sachen.
Alle Sachen sind aus Plastik.

Onkel Fabio sagt:

Das ist alles Plastik·müll.
Die Sachen sind auch alle vom Strand.
Die Sachen werden jetzt recycelt.
Das heißt:
Ich sammle die Sachen.
Dann bringe ich die Sachen in eine große Stadt.
Dort gibt es eine Fabrik.
In der Fabrik arbeiten Menschen.
Die Menschen sortieren die Sachen.
Dann kann man die Sachen wieder benutzen.
Dann kommen andere Menschen.
Sie machen aus den Sachen neue Sachen.
Dazu sagt man:
Recyceln.
Das ist besser für die Umwelt.
Und besser für die Tiere.

Tanja ist stolz auf Onkel Fabio.
Tanja denkt:

Onkel Fabio macht das gut.

Das ist das Ende von der Geschichte.