Ria mag keine Beine über·einander

Teil 23 von der Geschichte:
Ria ist ein besonderes Kind

Diese Geschichte ist in Leichter Sprache.
So geht die Geschichte weiter:

Ria ist 8 Jahre alt. 
Mama und Ria sind beim Arzt. 
Mama und Ria warten in einem Zimmer. 
Viele Stühle sind in dem Zimmer. 
Viele Menschen sitzen auf den Stühlen. 
Die Menschen warten.
Die Menschen müssen auch zum Arzt. 

Eine Frau sitzt auf einem Stuhl. 
Die Frau macht das eine Bein
auf das andere Bein. 
Die Frau macht die Beine über·einander.
Ria mag das nicht
Die Frau soll beide Füße auf den Boden stellen.

Ria geht zu der Frau hin. 
Ria fast die Beine von der Frau an. 
Mama sagt: 
Ria, hör auf.
Das darfst du nicht
Lass die Frau in Ruhe.
Die Frau will das nicht.

Aber Ria fasst trotzdem die Beine von der Frau an. 
Ria will beide Füße von der Frau
auf den Boden stellen. 
Damit beide Füße auf dem Boden sind. 

Nach langer Zeit 

Ria ist 15 Jahre alt:
Es sind viele Jahre vorbei.
Mama sitzt zu Hause am Computer. 
Mama sitzt auf einem Stuhl. 
Mama macht das eine Bein auf das andere. 
Mama macht auch die Beine über·einander.
Wie die Frau im Zimmer bei dem Arzt. 

Aber auf einmal: 
Ria mag das nicht
Mama soll beide Füße auf den Boden stellen.
Ria geht zu Mama hin. 
Ria fast die Beine von Mama an. 

Mama sagt: 
Ria, hör auf.
Das darfst du nicht
Lass Mama in Ruhe.
Mama will die Beine über·einander lassen.
Aber Ria fasst trotzdem die Beine von Mama an. 
Ria will beide Füße von Mama auf dem Boden stellen.

Mama sagt Ria oft: 
Ria darf die Beine von den Menschen nicht anfassen. 
Ria darf die Füße von den Menschen nicht auf den Boden stellen. 
Das wollen die Menschen nicht.
Ria soll die Menschen in Ruhe lassen. 
Aber Ria lässt die Menschen nicht in Ruhe. 
Ria fasst die Beine trotzdem an. 


Die Geschichte geht weiter

Es gibt viele kurze Teile.
Gehen Sie auf den blauen Link.
Dann finden Sie alle Teile.

Das ist der blaue Link.